Pressemitteilung
25. Januar 2019


Offenburg



Volksbank in der Ortenau eG und  Weiglein Computerkassen GmbH, Würzburg gestalten künftig gemeinsam Zukunft


Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 gehört die Firma Weiglein Computerkassen GmbH aus Würzburg zur Volksbank in der Ortenau eG Unternehmensgruppe. Weiglein vertreibt bundesweit Kassen- und Warenwirtschaftslösungen. Durch die 100%ige Übernahme der Gesellschaftsanteile erweitert die Bank ihre vertikale Wertschöpfungskette um den Bereich
Kassensysteme und setzt ihre strategische Expansion im Geschäftsfeld Zahlungssysteme systematisch fort. Mit dem starken Partner Volksbank in der Ortenau als alleinige Gesellschafterin ist nicht nur die langfristige Unternehmensnachfolge geregelt sondern es entstehen vor allem völlig neue Wachstumschancen und Perspektiven!

Die Firma Weiglein ist ein Familienunternehmen in zweiter Generation und genießt in der Branche seit 1962 einen exzellent Ruf! Die bisherige geschäftsführende Gesellschafterin, Frau Michaela Weiglein ist nicht nur in der Kassenbranche hoch geschätzt und bundesweit vernetzt sondern engagiert sich in ihrer fränkischen Heimat zum Beispiel auch in der IHK-Vollsammlung! Frau Weiglein bleibt Geschäftsführerin des Unternehmens! Um eine optimale Vernetzung zwischen Würzburg und Offenburg sicherzustellen, übernimmt Frau Angela Migliazza zusätzlich zu Ihrer Tätigkeit in Offenburg Verantwortung in Würzburg. Sie wurde zur Prokuristin der Weiglein GmbH bestellt.

„Wir rücken mit unserem Angebot in der Wertschöpfungskette einen weiteren Schritt nach vorne. Kassensysteme und Warenwirtschaftssysteme werden zunehmend miteinander verschmelzen. Die jeweils vorhandenen Kundenportfolien bieten für beide Seiten erhebliches Wachstumspotential“, so Markus Dauber, Vorstandsvorsitzender der Volksbank in der Ortenau.

Die Weiglein-Geschäftsführer Michaela Weiglein und Michael Kienzler (Volksbank in der Ortenau) sehen durch den gegenseitigen Know-How Transfer, ihre ausgeprägten Branchenkenntnisse und exzellenten Netzwerke positiv in die Zukunft und setzen gemäß der Strategie der Volksbank in der Ortenau auf Wachstum. Viele gemeinsame Potentiale wurden identifiziert. Projekte für die Zukunft liegen schon in der Pipeline und warten auf ihre Umsetzung.
Profitieren werden vor allem die Kunden der Volksbank wie auch von Weiglein gleichermaßen. Durch die erweiterte Produktpalette erhalten sie künftig ein wesentlich breiteres Leistungsspektrum – und dies alles aus einer Hand. Die Bank hat für Ihre Kunden nun unmittelbar zugriff auf die Expertise für Kassensysteme - Kunden der Firma Weiglein beziehen exzellente Leistungen im Zahlungsverkehr vom Terminals, Kartenzahlungsverkehr bis hin zu e-commerce Lösungen für ihre digitalen Vertriebswege.


Die Weiglein Computerkassen GmbH hat bei mehreren tausend Kunden ihre Kassensysteme installiert. Sie vertreibt Kassensysteme (Hard- und Software). Meist findet man diese Kassensysteme in der Gastronomie, in Kantinenbetrieben, in der Hotellerie, im Einzelhandel sowie in Schwimm- und Freizeitbädern. Die Kassensysteme werden verkauft oder vermietet. Den technischen Support stellen die Mitarbeiter rund um die Uhr sicher. Bei Weiglein findet man die Kompetenz, das Engagement und die Bereitschaft, Kundenanforderungen zu verstehen und in ein sinnvoll strukturiertes System umzusetzen. Zubehör und Handelsware wie z.B. Papierrollen für die Kassen werden ebenfalls angeboten.

In idealer Weise ergänzt Weiglein die bisherigen Tochterunternehmen der Volksbank Unternehmensgruppe im Bereich Zahlungssysteme. Die First Cash Solution GmbH ist für das Händlerkundengeschäft,  für elektronisches und bargeldhaftes Bezahlen im stationären wie auch im e-commerce Geschäft zuständig. Die POS Cashservice GmbH (Dresden) ist  der digitale Vertriebsarm im Händlerkundengeschäft und betreut tausende meist kleinerer Akzeptanzstellen im ganzen Bundesgebiet.


„Wir gehen damit den nächsten - aber noch nicht den letzten Schritt- im Rahmen unserer Strategie eines full-service-Anbieters im Zahlungsverkehr für mittelständische Kunden mit stationärem und digitalen Vertriebswegen“, so Markus Dauber, der Vorstandsvorsitzende der Bank.

Man darf gespannt sein, welche Trumpfkarte die Volksbank in der Ortenau als nächstes zieht!